Sonntag, 17. Mai 2015

Neue Rezi

Die Feenjägerin - May, ElizabethDie Feenjägerin (Bd.1)

Autor: Elizabeth May
Seitenzahl: 400
Bewertung: 4 von 5 Sternen (Anders als erwartet, aber klasse! Nur das Ende fand ich richtig doof, weil das Buch einfach so mitten in der Handlung aufhört! Das ist mal ein fieser Cliffhanger!)

Handlung:
Die Junge Aileana musste vor einem Jahr mit ansehen, wie ihre Mutter von einer Fee getötet wurde. Seit diesem Vorfall wird über sie geredet und ihr Ruf ist nicht gerade der Beste. Weil niemand weis, dass ihre Mutter von einer Fee getötet wurde - Feen gelten als Fabelween aus Kindermärchen - wird Aileana von manchen Leuten für die Mörderin gehalten. Aileana lebt seit dem Vorfall zwei Leben. Tagsüber fügt sie sich - so gut sie es kann - in die Gesellschaft ein und besucht Bälle. Doch Nachts (Und gelegentlich auch mitten in einer Alltagssituation) macht sie sich auf den Weg zu einem Freund, mit dem sie auf Feenjagt geht. Doch bald sieht sich Aileana mit einem größeren Problem konfrontiert als der Rachejagt auf Feen...

Meine Meinung:
Ich fand das Buch sehr gut (bis auf den Cliffhanger, aber das habe ich ja bereits erwähnt). Die Protagonistin ist mir einerseits sympathisch, andererseits finde ich sie auch etwas.. angsteinflößend. Die Rache- und Feenblutlust ist schon etwas gewönungsbedürftig. Ich mag die anderen Charaktere wie ihren kleinen Feenfreund echt gerne. Allerdings verstehe ich ihren Kumpel, mit dem sie auf Feenjagt geht nicht... Er ist sehr undurchsichtig. Ich finde es schön, dass das Buch in einer alternativen Vergangenheit spielt, in dem es diverse Steampunk-Elemente gibt. Ich liebe Steampunk einfach. Die Vorstellung, dass es Mechanische Menschen, Tiere und anderes geben könnte finde ich wundervoll. Die Komplizierten Waffen, die die Protagonistin Baut gefallen mir gut.
Mit den Charakteren bin ich gut zurecht gekommen (keine Verwechslungen) und das Buch war gut geschrieben und dadurch flüssig zu lesen. Das Ende fand ich gut, allerdings hat mich die Unsicherheit der Protagonistin irritiert, da sie sonst immer so zielstrebig war, nun gut. Aber der Cliffhanger ist echt fies...

Das Buch ist in jedem Fall etwas für Steampunk- sowie Fantasyfans. Wer alternative Vergangenheiten mag ist hier ebenfalls goldrichtig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen