Sonntag, 5. Juni 2016

[Rezension] Phönixakademie - Funke 1: Der schwarze Phönix

Autorin: I. Reen Bow
Band: 1 von bisher 3
Seitenzahl: 78
ISBN: 978-1530248612 -> Bestellen!

Erster Satz:
Das schwarze Feuer strahlte eine eisige Kälte aus, die die Hand durch das Gefrieren verbrannte.

Inhalt:
Robin trägt den Tod in ihrem Blut, denn sie ist ein schwarzer Phönix. Menschen haben Angst vor dem Sterben und somit fürchten sie auch das Mädchen, das ihr Leben lang schon auf der Flucht ist. Sesshaft zu werden, bedeutet für sie, ihre Freiheit zu verlieren und ihrer düsteren Magie nachzugeben. Nicht alle meiden sie – es gibt Personen, die sie jagen und mit aller Gewalt brechen wollen, um ihre Magie zu nutzen. Dennoch stellt sie sich ihren Ängsten und geht zur Phönixakademie. Für sie ist das der einzig sichere Ort, denn die gewaltige fliegende Magieschule ist in ständiger Bewegung und wird gut beschützt. Doch was wird der Preis für ihren Aufenthalt sein, den sie zahlen muss? Ihre Freiheit? Phönixakademie - Fantasy-Serie Funke 1: Der schwarze Phönix Funke 2: Funkenspiegel Funke 3: Die Schatten der Feinde



Meinung:
Dieses Buch kommt in kleinen Häppchen heraus. Was ich davon halte, weiß ich nicht soo genau, da ich ja eher eine Schnellleserin bin und Bücher nahezu verschlinge... Somit war der erste Teil auch schnell durchgelesen.
Wirklich fesseln konnte mich die Geschichte nicht und ich denke, dass sie vielleicht eher an jüngere Leser gerichtet ist. Ich werde meine Schwester mal drüberlesen lassen! Mal sehen, was die so dazu sagt :)  Mein Geschmack war es jedenfalls nicht. Eigentlich hatte ich mir das Buch eh nur gekauft, um in Holland was leichtes zum lesen zu haben. Leicht zu lesen war es jedenfalls! Und die Charaktere waren auch liebevoll gestaltet, obwohl sie nur sehr wenig Zeit hatten, um sich zu zeigen! Inhaltlich ist nicht soo viel passiert, weil das Buch ja auch "nur" der Anfang der Geschichte ist. Man lernt ersteinmal alle kennen und begleitet die Protagonistin bei ihrer ersten Begegnung mit den Schülern der Akademie. Dabei bekommt man bereits sehr viele Eindrücke von ihr, was ich ganz cool fand! Außerdem läuft die Handlung ziemlich schnell. Es wird nicht lange gefackelt und es passiert alles direkt nacheinander. Wie es in den Folgebänden wird, werde ich wohl nie erfahren, aber bestimmt wird es noch spannender..!
Insgesamt konnte mich das Buch leider nicht überzeugen, weil es einfach zu "Kindlich" für mich war (sorry für die Umschreibung, ein anderes Wort habe ich gerade nicht parat ;) )
Für jüngere Leser ist das Buch bestimmt toll! Sowas muss man nunmal mögen :)

Ich gebe keine Bewertung für das Buch ab, weil ich einfach nicht die Zielgruppe bin.. :D Vielleicht versteht ihr mich ja. Das Buch kan ich auch nicht so gut in mein Bewertungssystem einordnen..!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen