Montag, 25. Juli 2016

[Rezension] Wer die Lilie träumt

Autorin: Maggie Stiefvater
Band: 2 von 4
Seitenzahl: 526
Verlag: Script5
ISBN: 978-3-8390-0154-7 -> Bestellen!

Erster Satz:
Ein Geheimnis ist etwas seltsames.
(Quelle: Buch)

Inhalt:
Mit jedem Tag, den Blue mit Gansey verbringt, fällt es ihr schwerer, sich nicht in ihn zu verlieben – obwohl sie weiß, dass ein Kuss von ihr der Grund für seinen nahen Tod sein könnte. Sie ist fasziniert von seiner leidenschaftlichen Suche nach dem verschwundenen König Glendower, und in der knisternden Hitze des Sommers kommen Blue, Gansey und die Raven Boys diesem Ziel immer näher. Vor allem Ronans Fähigkeit, Gegenstände aus seinen Träumen in die reale Welt zu bringen, lässt die Lösung greifbar werden. Doch das Spiel mit der Traumwelt ist gefährlich und Blue und ihre Freunde sind nicht die Einzigen, die sich ihre Wünsche herbeiträumen wollen …

Albträume, die zum Leben erwachen, charmante Auftragskiller und eine verbotene Liebe: Meisterhaft kombiniert Spiegel-Bestsellerautorin Maggie Stiefvater die lebendige Schilderung der Realität mit übernatürlichen Elementen und schafft so eine fesselnde Geschichte, die ihre Leser von der ersten Seite an begeistern wird.

(Quelle)

Meinung:
Mir hat bereits der erste Band sehr gut gefallen und auch die Fortsetzung konnte mich überzeugen!
In diesem Band lag der Fokus eher auf Ronans herbeigeträumten Gegenständen, was sehr faszinierend war. Seine Vergangenheit wird auch näher beleuchtet und es kommen sehr interessante Dinge ans Licht, mit denen ich teilweise echt nicht gerechnet hätte!
Neuen Wind bringt der Auftragskiller in die Geschichte, denn er ist nicht so ganz der typische Auftragskiller, dem man sonst so in Büchern begegnet :) Auch Blues Mum scheint nun wichtiger zu werden.. Aber ich merke schon, ich fange wieder an, zu viel zu verraten!
Jedenfalls waren mit besonders Blue und Adam wieder sehr sympathisch, doch auch Gansey und Ronan mag ich sehr. Letzterer ist mir im Laufe des Buches schon fast ans Herz gewachsen! Chainsaw ist auf jeden fall super liebesnwert und ich bin gespannt, ob ihr noch eine speziellere Aufgabe zukommen wird!
Interessant fand ich in diesem Buch auch wieder, dass die Unterschiede von dem "armen" Adam und dem schon immer reichen Gansey so bedeutsam sind, denn es wirkt sehr realistisch und ich kann mich so viel besser in die beiden hineinversetzen. Beide wollen sie nichts böses und auch eigentlich nicht auf das Geld achten, aber ganz ausblenden können sie es dann doch nicht und natürlich gibt es da ärger, weil Adam unabhängig bleiben will und Gansey doch nur helfen will..
So viel dann zu Band 2!
Ich fand das Buch super, klare Leseempfehlung!

Schreibstil:
Maggie Stiefvater schreibt in der 3. Person und abwechselnd aus der Sicht von Blue oder Gansey, ab und zu auch aus der Sicht eines anderen Raven Boys. Das fand ich echt cool, weil ich es ja, wie ihr vielleicht mittlerweile wisst, liebe, verschiedene Blickwinkel einzunehmen und die Gedanken und Gefühle von den anderen Charakteren zu verstehen!

Cover:
Ich mag die Farben sehr gerne, weil helle Blautöne einfach immer gut aussehen :) Die Schriftart gefällt mir auch sehr gut, weil sie sich von den anderen Büchern unterscheidet und man so gleich sieht, welche Bücher noch zu der Reihe gehören! Das Bild an sich ist schön schlicht und ordentlich und einfach nur schön anzusehen :)

Bewertung:
Klare 5 von 5 Sternen,
weil mich auch dieses Buch wieder voll und ganz überzeugen konnte!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen