Mittwoch, 24. August 2016

[Rezension] Schwestern der Wahrheit


Autorin: Susan Dennard
Band: 1 von ?
Seitenzahl: 511
Verlag: Penhaligon
ISBN: 978-3-7645-3134-8 -> Bestellen! 

Erster Satz: 

Alles lief schief.

Inhalt:

Eine gefährliche Wahrheit. Zwei Freundinnen mit einer magischen Gabe. Drei Reiche vor dem Krieg.

Manche Menschen werden mit einer magischen Begabung geboren, die ihnen besondere Kräfte verleiht. Safiya kann Lüge von Wahrheit unterscheiden, ihre Freundin Iseult sieht Gedanken und Gefühle. Die beiden wollen frei sein und niemandem dienen. Als sie einen folgenschweren Fehler begehen und der Krieg immer näher rückt, müssen Safi und Iseult sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Doch die größte Gefahr trägt Safi in sich: Ihre Wahrmagie ist extrem selten und manche würden alles tun, um sie in ihre Gewalt zu bringen …
 (Quelle: Verlag)


Meinung:
Schwestern der Wahrheit von Susan Dennard hat mich aus meiner Leseflaute gerettet.
Die Protagonistinnen Safiya und Iseult waren mir sehr sympathisch, wobei ich bei Iseult eine Weile gebraucht habe, bevor ich
mit ihr warm wurde. Safi hingegen war mir auf Anhieb sympathisch, weil sie gerade heraus und sehr aufbrausend sein kann, oft in Schwierigkeiten geräte und einfach eine tolle Freundin ist. Sie und Iseult sind das perfekte Team - Strangschwestern eben (Apropos: Der Bund der Strangschwestern hat mich gaaaanz entfernt an den Parabatai Bund aus den Chroniken der Unterwelt erinnert :D)! Auch die anderen beiden ("Fast Protagonisten", wie ich finde) mochte ich sehr. Merik ist ein wirklich guter Prinz und hat genau wie die Mädchen seine eigenen Stärken, Schwächen und auch Macken, die ihn sehr liebenswert machen. Wie auch Safiya war er mir sofort sympathisch. Den zweiten "fast Protagonist" Aeduan fand ich super interessant, denn er ist irgendwie der Böse, aber ich mochte ihn total gerne! Sein Charakter, seine Ausstrahlung und einfach alles an ihm ist dunkel, mysteriös und mächtig, was mich sehr beeindruckt hat. Zu Beginn fand ich ihn nur interessant, später, als ich mehr von ihm erfahren habe, mochte ich ihn irgendwie richtig gerne!
Dadurch, dass der Handlungsort ständig gewechselt hat, wurde es nie langweilig, wozu natürlich auch die vielen Verstrickungen, Intrigen und Auseinandersetzungen geführt haben. Ich wolte das Buch schon gar nicht mehr aus der Hand legen!
Besonders der nautische Teil des Buches hat mir super gut gefallen, denn ich liiiiebe Segelschiffe, Seeungeheuer und und und! Auch die Atmosphäre, die ständig present war, war klasse! Die Stürme, Unwetter und Stimmungen waren ständig da und haben dem ganzen noch mehr Würze verleihen.
Dadurch, das Safi eine Wahrmagis und Iseult eine Strangmagis ist, die zB Gefühle sehen kann, hat man als Leser etwas tiefere Einblicke in das, was wirklich ist, denn ohne diese Fähigkeiten würde man mit den Mädchen ständig im Dunkeln tappen.
Und wo wir schonmal bei den verschiedenen Fähigkeiten sind: DIe vielfalt von Magi ist nahezu grenzenlos in diesem Buch, aber trotzdem wirkt es kein bisschen überzog oder ähnliches. Es gibt zum Beispiel Windmagi, die den Wind kontrollieren können oder einen Blutmagi, der das Blut wittern und beherrschen kann und und und! Auch Heiler, magische Quellen und Seeungeheuer spielen in dem Buch eine Rolle.

Und bevor ich jetzt zu viel verrate, höre ich lieber mit dem Schreiben auf. Ich hoffe, ich konnte euch neugierig auf das Buch machen! Ich kann es euch wirklich nur allerwärmstens ans Herz legen!

Schreibstil:
Die vier Perspektiven (Safi, Iseult, Merik und Aeduan), aus denen das Buch geschrieben ist, haben dem Buch das gewisse Etwas gegeben, weil dadurch eine tolle Balance und Dynamik während der Erzählung entstanden ist, die mich förmlich zum Weiterlesen gezwungen hat.
Leider sind mir beim Lesen sehr viele Fehler unter gekommen, wie zum Beispiel zwei weggelassene Buchstaben, ein vertauschter Name, zwei mal wurde Meriks Name falsch geschrieben (Merk!?)... Trotzdem hat das Lesen jedoch sehr viel Spaß gemacht!


Cover:
Nicht zu überladen, ausdrucksstark und wunderwunderschön <3 Mir gefallen die Farbwahl und das Schiff sehr gut :)

Bewertung:

Klare 5/5, weil mich das Buch aus meiner Leseflaute retten konnte und mich vollkommen überzeugt hat :)





 

-------------------------------------------------------------------
Vielen Dank an den Penhaligon Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


#schwesternderwahrheit #wasserclan



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen