Montag, 31. Oktober 2016

[Rezension] Kernstaub - Über den Staub an Schmetterlingsflügeln

Autorin: Marie Graßhoff
Band: 1 von 6
Seitenzahl: 980
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-701-8 -> Bestellen

Erster Satz:
Als hätte man sie unter Schmerzen in den Boden gerammt, erheben sich die verkrüppelten Gestalten bizarr verformter Stämme qualvoll ächzend aus dem Erdreich. 

Inhalt:


»Wir haben nach neuen Welten gesucht, aber keine gefunden. Also nahmen wir die unsere und versuchten, sie schöner und leuchtender zu machen. Doch je mehr Licht wir ihr gaben, umso tiefer wurden ihre Schatten.«
Mara hat vergessen, dass sie bereits seit Hunderten von Leben vor den Wächtern des ewigen Systems flieht. Durch den Mord an ihr wollen sie den Weg aller Seelen zur Perfektion ebnen.
Ihr Dasein wird in diesem Leben lediglich von ihrer immensen Angst vor Uhren bestimmt. Doch als die Wächter sie erneut aufspüren, um sie aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu tilgen, verschiebt sich das Gleichgewicht der Dimensionen: Uralte Erinnerungen kehren zurück, eine längst vergessene Liebe erwacht von Neuem und Kriege spalten den Planeten.
Und über allem schwebt die Frage: Wenn die ganze Welt dich hasst, würdest du dich trotzdem für sie opfern?

Meine Meinung:
Ich gebs ja zu: Nachdem Kernstaub endlich bei mir eingezogen war, lag es einige Zeit herum, nachdem ich die ersten 100 Seiten gelesen hatte. Warum? Ganz einfach: Ich wollte mir unbedingt Zeit nehmen und das Buch in vollen Zügen genießen, weil mir der Schreibstil so super gefällt! Aber wie das dann so ist, hatte ich dann nie so viel Zeit für das unglaublich dicke Buch (Hallo, fast 1000 Seiten und dann auch noch so eng bedruckt!) und es lag ewig auf meinem SuB, bis ich mir nach der Frankfurter Buchmesse endlich ein Herz fasste und es weiter las. Und dann habe ich es verschlungen!
Kernstaub hat sich in mein Herz geschlichen, weil ich die Charaktere, den Schreibstil, das Setting und einfach ALLES an diesem Buch liebe und in mich aufgesaugt habe.

Marie Graßhoff schreibt so unglaublich toll! Besonders ihre Charaktere sind sehr gelungen, wie ich finde. Mara, anfangs noch verletzlich, ängstlich und unsicher, macht eine enorme Wandlung durch und war mir von Anfang an super sympathisch! Und Glen erst! Er ist einfach ein wundervoller Charakter, ich habe ihn sogar gezeichnet ♥ Juan hingegen konnte ich wirklich überhaupt nicht leiden - von Anfang bis zum Ende. Er ist ein so unsympathischer Kotzbrocken und auch, wenn er Gründe für sein Verhalten hat.. Nein. Ich kann ihn überhaupt nicht leiden.
Aber auch die eher "unwichtigen" Charaktere sind so wundervoll ausgearbeitet und ich habe das Gefühl, dass jeder einzelne eine eigene Geschichte hat, obwohl diese nicht immer in dem Buch vorkommt. Insgesamt ist alles in dem Roman durchdacht und einfach nur atemberaubend real! .. Obwohl es ja eher Fantasy/Science Fiction ist..!
Marie hat so unglaublich viele liebevolle Details in die Geschichte eingeflochten. So gibt es beispielsweise Glens Schrauben in seiner Hand, die ein eingraviertes Wort haben, das ihm sehr viel bedeutet und deren Geheimnis erst später gelüftet wird oder auch technische Kleinigkeiten, die das ganze abrunden. Auch die verschiedenen Orte sind unglaublich real und die Zukunft, die Marie in dem Buch schildert, ist erschreckend und verstörend, aber zugleich auch unglaublich interessant. Es gibt noch so viel Dinge, die ich über ihr Universum wissen möchte, dass ich es kaum abwarten kann, endlich den zweiten Band zu lesen!
Ich finde vor allem auch die Rückblenden in frühere Leben unglaublich spannend, weil man da so viel über die Personen und deren Entwicklung erfahren kann, was einem auch sehr dabei hilft, die einzelnen Charaktere besser zu verstehen.
Ich bin jedenfalls total hin und weg und finde kaum die passenden Worte, um dem Buch gerecht zu werden..! Es ist einfach so unglaublich toll!

Schreibstil:
Der Schreibstil ist so unglaublich! Die Perspektiven wechseln manchmal und man erfährt viel aus verschiedenen Zeiten! Ich fand Maries Schreibstil insgesamt unglaublich mitreißend und ich hatte so viele Bilder vor Augen. Auch sind durch die Worte so unfassbar viele Gefühle und Gedanken in mir wach geworden, dass ich einmal sogar weinen musste, obwohl eigentlich nichts schlimmes passiert war und nur die übermittelten Eindrücke so überwältigend waren.. Das kam bei mir bisher irgendwie noch nie vor! Dafür meinen allergrößten Respekt! Ehrlich! Nicht umsonst ist Marie Graßhoff ab sofort meine Lieblingsautorin!


Cover:
Das Cover finde ich echt wundervoll, denn es trifft die Atmosphäre in dem Buch echt gut! Außerdem enthält es im Nachhinein betrachtet so viele Einzelheiten aus dem Buch! Ich finde es einfach super schön ♥
Die Innengestaltung mit den vielen kleinen Zeichnungen finde ich auch einfach mega hübsch! Es steckt so viel Liebe zum Detail in diesem Buch - unglaublich!

Übrigens finde ich die versteckte Botschaft echt cool! Ich liebe Rätsel, die sich in Büchern verstecken und all sowas!

Bewertung:
6 Sterne für ein unglaubliches Buch, das mich mehr als überzeugen konnte! Ich LIEBE es!




Für die Drachenmond-Lesechallenge:
22. Wie lauten die Namen eurer 4 Teamleiterinnen?
Die nächste Frage findet ihr auf der Challengeseite bei der Teamleiterin der Vampire!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen