Dienstag, 27. Dezember 2016

[Interview] mit Nina MacKay!

Hey ihr!

Ich habe vor einer Weile die wundervolle Nina MacKay um ein Interview gebeten und es hat tatsächlich geklappt!
Bald startet ja bei unserer Lesechallenge die Leserunde zu ihrem Buch Rotkäppchen und der Hipster-Wolf und zum Einstimmen könnt ihr jetzt erstmal das tolle Interview lesen!
Viel Spaß ♥

Nina hat übrigens noch zwei weitere Bücher veröffentlicht (Plötzlich Banshee, Queen on Heels) und die Fortsetzung zum Hipster-Wolf soll auch noch kommen!

 _____________________________________________________



Nina MacKay
- Hallo Nina! Ich habe schon einiges von deinem Hipster-Wolf gehört und gelesen und es klingt einfach alles unglaublich lustig und super ungewöhnlich! Wie bist du denn auf all diese verrückten Ideen gekommen und warum ausgerechnet ein Hipster-Wolf?

--> Ach, ich mochte Märchen schon immer total gerne. Als ich dann bei einer Fastnachtsparty eine Gruppe verkleideter Hipster-Rotkäppchen und Hipster-Wölfe ss
ah, dachte ich mir: wie cool wäre denn eine Hipster Märchen Reihe? Wenn die bekannten Märchenfiguren allesamt Smartphones und Beautyblogs hätten, der Wolf vegan lebt und eine Vorliebe für Chiasamen und Hipsterbrillen hätte? Nun ja und man weiß ja wohin übermäßiger Medienkonsum führt ... Also dachte ich mir, es muss etwas passieren um Schneewittchen und Co. aus ihrer Lethargie zu reißen. Und was könnte da besser geeignet sein, als der Diebstahl aller Happy Ends? (lacht)


- Wie sind die Persönlichkeiten der Prinzessinnen zustande gekommen?

-->Wie gesagt, ich habe mir überlegt, wie man wohl wird, wenn man mit 16 seinen Traumprinzen heiratet und dann zu viel Zeit auf Facebook, Instagram und Co. verbringt. Da können schon mal ein paar Gehirnzellen absterben oder man wird aggressiv wie in Snows Fall.


- Wie viel von dir selbst steckt in deinen Charakteren und dem, was ihnen wiederfährt?


 --> Wie Red habe ich ein kleines Helfersyndrom und mir sind Freunde sehr wichtig. Außerdem mag ich wie sie Kinder und Jaz. Schmacht.


- Welcher Charakter ist dir aus deinem Buch am meisten ans Herz gewachsen und warum?

--> Ich mag Jaz, weil er so zerissen ist und viele Ecken und Kanten hat, für sein Mädchen aber alles tun würde. Außerdem liebe ich Spieglein weil er wunderbar zynisch und eingeschnappt sein kann.


- In Rotkäppchen und der Hipster-Wolf werden ja die Happy Ends gestohlen... Welches wäre dein Happy End, das gestohlen werden würde?

--> Uhh ich hätte gern Cinders Happy End mit Prinz Charming und hellblauem Ballkleid. Obwohl ... wenn ich da an den Fortsetzungsband denke ...vielleicht möchte ich doch lieber nicht mit Cinder tauschen ;)


- Wie ist der Titel für das Buch entstanden? Standen noch andere Variationen oder gar ganz andere Titel zur Auswahl? Wer hat da alles mitbestimmt oder seine Meinung beigetragen? 

--> In diesem Fall stand der Titel seit der ersten Seite fest.


- Wie bist du zum Schreiben gekommen? Gab es eine bestimmte Person, die dich angetrieben hat oder die dich auf geniale Ideen gebracht hat?

--> Ich wollte schon immer schreiben aber dachte, ich sei nicht gut genug zum Veröffentlichen. Weil ich viel lese, habe ich anderen Hobbyautoren viele Tipps gegeben bis man mich auf Instagram bat eine Schreibtipp Seite aufzumachen. Dort habe ich Ende 2013 angefangen meine Lieblingstipps aufzulisten und dann einen beispielhaften guten Einstieg in eine Geschichte aufgeschrieben, aus dem dann auf Wunsch meiner Abonnenten ein Buch wurde: "Queen on Heels" Ist als E-Book bei Forever Ullstein erhältlich (Schleichwerbung Ende).


- Ist es für dich sehr schwer beim Schreiben immer am Ball zu bleiben oder hast du da deine eigenen Tricks, mit denen du die Lustlosigkeit oder ein Kreativitätstief umschiffst?


--> Ich habe eher das Problem, dass ich immer an dem Projekt weiterarbeiten möchte, das gerade wirklich nicht am Dringendsten ist. Zum Beispiel sollte ich aktuell dringend "Aschenputtel und die Erbsenphobie" weiter schreiben, also Band 2 der Hipster-Märchenreihe, aber eigentlich möchte ich rund um die Uhr an meiner neuen Akademie-Reihe schreiben. Ich glaube, ich habe wohl ein Problem mit Abgabefristen, haha.


- Nervennahrung beim Schreiben?


-->Schokolade, Kuchen, Nutella & Erdnussbutter


- Hast du den Aufbau der Geschichte vorher genau durchgeplant? Wenn ja, wie sehr? Und kam etwas anders, als es ursprünglich gedacht war?


--> meistens plane ich Anfang, Ende und mehrere Wendepunkte. Während des Schreiben fließen aber oft noch Änderungen ein. Und so war es auch bei Rotkäppchen. Zuerst hatte ich auch nur an die Hexe Fear gedacht, letztlich aber noch mehr Hexen entwickelt.


- Hast du das Buch oft überarbeitet oder ist es im Prinzip noch genau so, wie es zu Beginn war?

--> Es muss ja zweimal von mir und den Testlesern überarbeitet werden dann zweimal mit der Lektorin, wieder zweimal mit der Korrektorin und einmal nach dem Buchsatz. Hab es also recht oft gelesen, höhö.


- Wie hast du vor der Veröffentlichung die Reaktionen der Leser eingeschätzt? Was hat dich an diesen am meisten überrascht?


--> Oh ich hatte mir eigentlich gar nichts gedacht, nur dass mein Schreibstil irgendwie besser geworden zu sein schien und es daher hoffentlich noch besser ankommt als ältere Bücher von mir. Ja, das habe ich gehofft:)


- Hast du zum Schluss noch eine nette Anekdote, die du uns nicht vorenthalten magst? Oder etwas, dass du den Lesern gerne sagen möchtest?


--> Ich rede manchmal wenn ich alleine bin mit meinen Buchfiguren auch total ohne es zu wollen. Es ist etwas crazy manchmal, wenn man aus heiterem Himmel einem Charakter etwas zuruft. Vermutlich werde ich irgendwann eingewiesen, aber hey, in der Klapsmühle hat man sicher massig viel Zeit um zu schreiben! (lacht)
An meine Leser: Hört nie auf zu Träumen und lebt euren größten Traum!





 ____________________________________________________


Ich bedanke mich ganz ♥-lich für das tolle Interview!
Fandet ihr es interessant? Was für Fragen würdet ihr einer Autorin/einem Autor stellen?

Ich freue mich schon soooo sehr auf die Leserunde zu Nina MacKays Rotkäppchen und der Hipster-Wolf! Macht ihr auch mit?

Noch nicht genug von Nina? Hier kommt ihr zum Interview mit Nina von der lieben Julia (Booksdream)!

Alles Liebe,
Eure Emely ♥




Für die Drachenmond Lesechallenge:
1. Wie heißt der Drache, der die große Drachenpost zu uns nachhause trägt? 

-> Um zur nächsten Frage zu gelangen, sucht bei Carla nach dem Interview mit der Autorin von Straßensymphonie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen