Mittwoch, 28. Dezember 2016

[Rezension] Schnee und Orchideen

Autorin: Britta Strauß
BBand: 2 von 2
Seitenzahl: 
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-931989-94-1
-> hier bestellen!

Erster Satz:
Der Sturm heult mit tausend zornigen Stimmen.

Inhalt:

Die Liebe eines Magiers ist das hellste Licht und die tiefste Dunkelheit.
Wüstendrachen, tödliche Orchideenwälder, Nebelwale und Feuervögel. Ihre Reise an Indigos Seite führt Jade durch legendäre Reiche und zeigt ihr Wunder, die all ihre Träume übersteigen. Doch unerbittlich neigt sich ihre gemeinsame Reise den Ende entgegen. Von Tag zu Tag wird der Gedanke an Indigos Verlust unerträglicher. Wird sie in der Lage sein, den Preis für seine Erlösung zu zahlen? Wird ihr das Unmögliche gelingen? Plötzlich steht Jade vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Und während die Liebe das Band zwischen ihr und Indigo unerbittlich fester webt, ergreift Königin Scylla die Chance, auf die sie lange gewartet hat.


Meine Meinung:
Am 15. Dezember habe ich den ersten Band Indigo und Jade beendet (hier zur Rezension) und sofort den Zweiten bestellt! Die Wartezeit hat mich schier wahnsinnig gemacht, weil ich so gefesselt vom ersten Band war, dass ich unbedingt weiterlesen musste. Die Reise, auf die man sich als Leser begibt, ist einfach atemberaubend, weil die Landschaft, die in meinem Kopf entstanden ist, einfach wundervoll ist.
Weil Jade einfach eine so wundervolle Protagonistin ist und ich mich so gut in sie hineinversetzen konnte. Weil ich Indigo einfach liebe. Weil Ischme, Zilp und alle anderen Begleiter so unterschiedlich sind und einfach ganz eigene Persönlichkeiten besitzen und weil diese Geschichte einfach so mitreißend ist mit ihren Höhen und Tiefen, die mich fix und fertig zurückgelassen haben.
Die ganze Zeit über hält Britta Strauß die Spannung aufrecht. Ständig wechseln sich wundervolle und schreckliche Geschehnisse ab, saugen einen während des Lesens immer tiefer in die Geschichte und verzaubern einen, aufdass man die Zeit vergisst und eine Seite nach der anderen verschlingt, bis man schließlich am Ende ist und nicht fassen kann, dass diese aufregende, gefährliche und wundervoll magische Reise schon vorbei ist.
Ich finde, dass alle Charaktere sehr glaubwürdig waren, denn ich fand ihre Handlungen immer irgendwie nachvollzihbar - sogar die der Bösen, wobei das schon irgendwie schräg war, denn da passieren teilweise echt schreckliche Dinge...
Jedanfalls hat mir gefallen, wie natürlich die Charaktere aufgetreten sind und dass wirklich alles irgendwie seinen Sinn und Zweck hatte, dass nichts einfach nur so und ohne Sinn passiert ist. Besonders das Ende fand ich auch sehr passend und überhaupt nicht so vorhersehbar!
Etwas schade fand ich, dass man von Atlantis nicht so viel mitbekommen hat, wobei der kleine Einblick recht deutlich gezeigt hat, dass es dort doch nicht soo wundervoll ist. Wie auch, wenn alles perfekt und vollkommen ist? Wo bleiben da die Gefühle, die Abenteuer und das Unerwartete?

Es fiel mir unheimlich schwer, Indigo und Jade ziehen zu lassen, denn ich habe die Beiden auf der Reise sehr ins Herz geschlossen ♥

Schreibstil:
Es gefällt mir, dass die Perspektive mehrmals gewechselt wird! Indigo und Jade sind tolle Protagonisten und auch Scylla, aus deren Sicht einmal kurz erzählt wird, ist sehr interessant!
Es wird immer in der Ich-Perspektive erzählt, wassuper gut passt.

Cover:
Wie auch schon beim ersten Band gefällt mir das Cover leider nicht so gut. Es ist mir einfach zu leblos und kalt... Jade sieht so geisterhaft und kalt und traurig aus... Nein. Leider gefällt es mir überhaupt nicht... Da war das Cover vom ersten Band noch schöner... Die Farben passen allerdings wieder zu den Büchern.


Bewertung:
Ein mitreißendes High-Fantasy Abenteuer mit Höhen und Tiefen, das mich einfach in seinen Bann gezogen hat! Ich vergebe 5 1/2 Sterne, weil es nun doch nicht ganz an den ersten Band heranreichen konnte, aber dennoch einfach unglaublich toll war ♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen