Mittwoch, 18. Januar 2017

[Rezension] Die Schatten von London - In Memoriam

Autorin: Maureen Johnson
Band: 2 von 3
Seitenzahl: 384
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-30999-5
-> bestellen

Erster Satz:
CHARLIE STRONG hatte gern Leute um sich - andernfalls würde er nicht schon seit einundzwanzig Jahren ein Pub betreiben -, aber morgens wollte er seine Ruhe haben.

Inhalt: 
Wenn das Grauen in den Straßen von London lauert ...
Nachdem Rory den Jack-the-Ripper-Doppelgänger in einem finalen Kampf vernichtet hat, ist sie selbst zu einem menschlichen Terminus geworden. Sie hat nun die zweifelhafte Gabe, Geister durch bloße Berührung eliminieren zu können. Genau das macht sie unendlich wertvoll für die Shades – die Internationale Sondereinheit von Geisterjägern. Denn eine neue Serie von mysteriösen Mordfällen versetzt ganz London in Angst und Schrecken. Und diese neuen Fälle sind tatsächlich noch wahnsinniger als die Ripper-Morde. Rory erkennt schnell: Wahnsinnige Zeiten verlangen wahnsinnige Lösungen. Aber wird sie die Shades von ihren Methoden überzeugen können?

Meine Meinung:
Den ersten Band der Reihe habe ich im Sommer gelesen und ich hätte gerne sofort mit dem zweiten Band weiter gemacht. Aber wie das dann so ist, habe ich den in den Buchhandlungen nicht gefunden, war zu faul zum Bestellen und habe mir vorsorglich den dritten Band mitgenommen.
Und dann hat mir meine Oma das Buch geschenkt.
Und jetzt habe ich es endlich, endlich gelesen!
Es war fast genau so toll wie Band 1. Ich mochte Rory total gerne und kann mich besonders mit ihrer Verrücktheit sehr gut identifizieren!

Meiner Meinung nach ist Jazza in diesem Band zu kurz gekommen, aber sie spielte (leider) einfach keine wichtige Rolle.
Ich finde es cool, wie die Autorin dafür gesorgt hat, dass die Geschichte - trotz der Geister - realistisch bleibt. Vor allem die Handlungen von Rory sind sehr nachvollziehbar und auch die Sachen in der Schule, mit der Therapeuten und alles andere sind wirklich sehr überzeugend. 
Das Buch ist in meinen Augen ein typischer Mittelband, denn es passiert genau genommen nicht sooo viel. Eben hauptsächlich Dinge, die für den weiteren Verlauf extrem wichtig sind. Trotzdem war ich wieder gefesselt und habe das Buch beinahe in einem Rutsch durchgelesen.
Da das Ende etwas überraschend kam, bin ich nun sehr gespannt auf Band drei, der schon neben mir liegt!
Nach dem dritten Teil wird es von mir auch ein paar Worte zu der kompletten Reihe geben!

Schreibstil:
Das Buch ist komplett aus Rorys Sicht geschrieben und lässt sich einfach wahnsinnig schnell lesen! Ich fühlte mich förmlich in das Buch gesaugt :D

Cover:
Das Cover gefällt mir ganz gut, wobei es natürlich ziemlich unauffällig ist, was mich wiederum etwas stört... Aber es passt wunderbar zur Geschichte und ist echt hübsch!

 Bewertung:
 5 Sterne, weil das Buch einfach super toll ist! 
Ich empfehle die Reihe jedem weiter, der Geister, Urban Fantasy, London oder Jugendbücher im Allgemeinen mag!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen