Samstag, 14. Januar 2017

[Rezension] Ein Meer aus Tinte und Gold

Autorin: Traci Chee
Band: 1 von ?
Seitenzahl: 480
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-58352-9
-> Bestellen

Erster Satz:
Es war einmal und es wird eines Tages sein.

Inhalt:
Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen.

Meine Meinung:
Das Buch war in meiner The Bookish Prophet Buchbox und ich war ziemlich gespannt darauf, was für ein Buch Julia da für uns ausgesucht hat!
Die Werbung, die Carlsen für dieses Buch gemacht hat, lies mich erstmal zögern, denn schon vor dem Lesen konnte ich mir nicht so recht vorstellen, was an diesem Buch so super außergewöhnlich sein soll. Naja, bis auf das goldene Cover und die Geheimnisse, die es angeblich zwischen seinen Seiten verbirgt.
Die Geschichte rund um Sefia ist spannend und auch traurig, denn sie hat alles Verloren und wird nur von ihrem eisernen Willen angetrieben, sich zu rächen und ihre Tante zu befreien. Sefia hat meiner Meinung nach eine enorme Wandlung auf ihrer Reise durchgemacht und ich konnte gut nachvollziehen, wie sie sich gefühlt haben muss.

Ihre Reise steckte voller kleiner Abenteuer und toller Menschen, denen sie begegnet ist. Besonders die Piraten mochte ich total gerne! Dadurch, dass man mit Sefia gemeinsam in ihrem Buch über deren Abenteuer gelesen hat, konnte man sie auch gut kennenlernen und auf seltsame Art und Weise ins Herz schließen. Die Magie des Buches und Sefias Gabe fand ich wirklich interessant und auch die Menschen aus der geheimen Bibliothek waren äußerst interessant, wobei ich gerne noch mehr über sie und die Magie erfahren hätte - aber dafür wird es ja noch ausreichend Platz in den Folgebänden geben.
Vorhin hatte ich bereits erwähnt, dass ich den Hype von Carlsen nicht ganz nachvollziehen konnte, was sich übrigens auch nach dem Lesen nicht geändert hat. Klar, das Buch ist ganz toll, aber nichts wirklich außergewöhnliches, wie ich finde.
Es erinnert mich ein wenig an die Bücher Die Schwestern der Wahrheit, Kateryna - Die Reise des Protektors und Die Beschenkte.
Wem eines der eben genannten Bücher mochte, der wird bestimmt auch an diesem Buch Gefallen finden :)
Mir hat das Buch ganz gut gefallen, aber eine Kleinigkeit, die ich nicht genau benennen kann, fehlte mir.

Übrigens fand ich die "geheime Botschaft", die sich mithilfe der Wörter neben den Seitenzahlen lesen lies, ziemlich uninteressant. Da hätte ich lieber etwas ungewöhnlicheres gehabt, was einen nicht direkt anspringt. Sowas wie die Botschaften auf den Buchseiten aus dem alten Buch, das Sefia liest. Diese fand ich da schon interessanter!

Schreibstil:
Mir gefällt, wie sich die Passagen von Sefia, dem Buch und der Jägerin abwechseln. Jede unterscheidet sich von der Anderen und dadurch hat man als Leser etwas Abwechslung. Sefia habe ich gerne begleitet und sie war eine tolle Protagonistin.

Cover:
Es ist ganz schön, ein echter Blickfang. Außerdem passt es recht gut zum Inhalt, wenn auch nicht zu der Atmosphäre in dem Buch.

Bewertung:
Die Geschichte habe ich sehr gerne gelesen und Sefia war eine tolle Protagonistin. Allerdings ist das Buch nicht ganz so toll, wie es tut und hat mich auch nicht vom Hocker gehauen, darum vergebe ich 4 Sterne.


Kommentare:

  1. Hi Emely,

    ich will Ein Meer aus Tinte und Gold auch noch unbedingt lesen seit ich es entdeckt habe, als es gerade auf Englisch rausgekommen war. Bücher über Bücher, da schlägt mein Herz irgendwie sofort höher ^^ Allerdings wünsche ich mir jetzt fast, eher die deutsche Ausgabe im Regal zu haben: das Originalcover ist bei Weitem nicht so schön und verzaubernd.
    Danke für deine Rezension: jetzt weiß ich, zu welchem Buch ich als nächstes greifen soll, wenn ich Lust auf etwas Traumhaftes bekomme :)

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia!
      Das englische Cover kenne ich überhaupt nicht!
      Die Geschichte ist im Englischen aber bestimmt genau so schön wie im Deutschen :)
      Alles Liebe,
      Emely ♥

      Löschen
  2. Hallihallo :)

    Das Buch steht bei mir auch noch auf der Wunschliste. Deine Rezension hat mich jetzt zusätzlich noch neugierig gemacht - danke!

    Ich bleibe sehr gerne als neue Leserin ♥

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa!
      Es freut mich, dass ich deine Neugierde für das Buch wecken konnte!
      Und ich freue mich, dich als Leserin gewonnen zu haben ♥
      Viel Spaß beim Lesen,
      Emely ♥

      Löschen