Donnerstag, 9. März 2017

Rezension | Snow Heart

Autor: Andreas Dutter (aka Olivia Mikula)
Seitenzahl: 288
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-110-8
-> Bestellen!

Erster Satz:
Andächtig hievten sie sich aus dem Boden.

Inhalt:
Zwei wie Schnee und Feuer!
Caspara steht kurz vor ihrem Studienabschluss und bestreitet ihr Leben wie jede andere junge Frau – bis auf einen Unterschied: Sie ist die Wiedergeburt einer Schneefrau. Jedoch führen die Eiskräfte auch unweigerlich zu ihrem Tod. Aus diesem Grund setzt sie ihre Fähigkeiten nur selten ein. Das ändert sich, als sie Wyatt kennenlernt. Mit ihm tauchen Wesen auf, die Casparas Macht erlangen wollen. Dringend braucht sie einen Plan, um ihre Feinde zu vernichten, ohne ihr Leben dabei zu verlieren.
Doch lohnt es sich tatsächlich, für Wyatt zu sterben?



Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Der Humor hat wunderbar zum Buch gepasst und es ist extrem kurzweilig! Ein tolles Buch!
Ich weiß, dass die Meinungen zu dem Buch ein wenig auseinander gehen, doch mir haben die Anspielungen auf Serien und andere Bücher sehr gut gefallen! Die Protagonistin Caspara war mir jetzt nicht super sympathisch, aber ich mochte sie trotzdem irgendwie. Sie hat eine ganz eigene Art und die Schneefrau in ihr trägt ja auch einiges zu ihren Entscheidungen bei. 
Wyatt war mir hingegen gleich sympathisch, weil er ganz natürlich und lieb ist. 
Anfangs wusste ich nicht, was auf mich zukommt, doch ich wurde positiv überrascht. Manchmal ging es ziemlich schnell, aber das lag in meinen Augen daran, dass es einfach für die Geschichte notwendig war. Vom Anfang bis zum Ende vergingen nur wenige Tage und Caspara merkt im Buch selbst an, dass sie kaum Zeit haben, um die Geschehnisse zu reflektieren.
Ohne diese Geschwindigkeit wären wohl viele Dinge anders gekommen und Caspara und Wyatt wären wohl auch nicht so mutig gewesen, wenn sie in Ruhe über alles hätten nachdenken können. 
Der Roman hält Wendungen und andere Überraschungen bereit, durch die es nie langweilig wird.
Die Geschichte an sich finde ich ebenfalls super! Sie ist sehr ungewöhnlich, bedient aber doch das ein oder andere Klischee ;) Mir hat die Idee mit der Schneefrau sehr gut gefallen und der Gegenspieler war auch sehr interessant. Ich fand es auch gut, dass man als Leser teilweise auch im Dunkeln getappt ist und von den Ereignissen ebenso überrascht wurde wie Caspara. Sie tat mir an manchen Stellen auch unglaublich Leid, weil sich alles gegen sie zu verschworen haben scheint. Dadurch ist sie mir etwas mehr ans Herz gewachsen.
Ich finde es witzig, dass es in dem Buch einige Situationen gab, die dann doch nicht so passierten, wie man erst dachte :P

Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr locker und die Sprache modern. Die Witze und Anspielungen auf Filme, Bücher und Serien unterstreichen den Humor in dem Buch noch :D Es gab einige Perspektiwechsel zum Gegenspieler, die das ganze nochmal interessanter gemacht haben.

Cover:
Das Cover finde ich total cool, weil es prima zum Inhalt passt! Es ist eisig und das Herz passt sowohl zum Titel als auch zum Inhalt :D Mir gefällt es gut, dass das Buch von der Seite so wunderschön aussieht, weil die Ränder des Buches aussehen, als wären Eiszapfen darauf! Die Ornamente auf jeder Seite, die den Text umrahmen, sind auch unglaublich schön! Es steckt sehr viel Liebe zum Detail in dem Buch ♥

Bewertung:
5 von 5 Sterne, weil das Buch kurzweilig, witzig und sehr unterhaltsam war! Eine Idee wie mit der Schneefrau ist mir bisher nicht untergekommen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen