Mittwoch, 5. April 2017

Rezension | Beauty Hawk

Autor: Andreas Dutter
Seitenzahl: 288
Verlag: Impress
ISBN:
-> bestellen


Erster Satz:
Seit einigen Minuten waren sie ihm schon auf den Fersen.

Inhalt:
Die 17-jährige Cecilia ist DER aufsteigende Stern am YouTube-Himmel der Beautychannels. Gerade hat sie die unglaubliche Zahl einer halben Million Abonnenten erreicht und wird überall gefeiert, außer in ihrer Schule, wo man sie aus Neid und Misstrauen meidet. Die Abneigung ihr gegenüber geht sogar so weit, dass Cecilia anfängt, dunkle Prophezeiungen zu erhalten. Erst vermutet sie, dass der unheimliche Neue Tristan dahintersteckt. Doch dann wird sie völlig unvorhergesehen vom Schulschwarm Knox auf ein Date eingeladen, der ihr eine Welt eröffnet, die sie alles in einem anderen Licht sehen lässt. Darunter ihre eigene Identität. Aber auch die Absichten von Tristan.

Meine Meinung:
Vor einer Weile habe ich Snow Heart gelesen, das vom gleichen Autor wie Beauty Hawk ist. Das Buch hatte mir bereits gefallen und ich fand den Autor auch so sympathisch, dass ich mir dann gleich Beauty Hawk geholt habe.
Das Buch habe ich zusammen mit Lunatic Booklover gelesen, was sehr viel Spaß gemacht hat, weil wir auch fast immer der gleichen Meinung waren :D 
Ich war sehr neugierig auf die Geschichte, weil ich nicht genau wusste, was mich erwarten würde.
Zunächst war ich etwas skeptisch gegenüber Cecilia, weil sie ein richtiger YouTube Star ist, sich sehr für Beauty und Mode interessiert und ich... So gar nicht bin wie sie :D
Dennoch habe ich beim Lesen festgestellt, dass ich mich ihr sehr verbunden fühle und sie sehr gern mag. Sie ist ein sehr sympathischer, humorvoller und liebenswerter Charakter, den man gerne durch die Geschichte begleitet.
Tristan war zu Beginn eher der geheimnisvolle Typ und ich fand ihn gleich interessant. Wer ist er? Was will er? Nach einiger Zeit wusste ich all dies, doch geheimnisvoll bleib er dennoch :D Auch ihn habe ich sehr ins Herz geschlossen, weil er einfach sehr interessant ist. Ein geheimnisvoller und liebenswerter Nerd.
Was ich richtig genial fand war, dass nicht nur Cecilia eine große Wandlung durchmacht und sich sehr verändert, sondern auch Tristan. Dies fand ich besonders in Anbetracht der Länge des Buches beeindruckend. 
Und wo wir schon von der Länge des Buches reden: Ich bin bekennender Fan von dickeren Büchern und oft fehlt mir etwas, wenn ich etwas kürzere Bücher lese. Hier nicht. Umso begeisterter war ich von dem Buch. Hut ab, Andi :)
Die Thematik mit den Chimären und dem anderen "Zeug" (ich will ja nicht spoilern) fand ich überaus interessant und sie ist mir so noch nicht wirklich untergekommen. Es war halt kein "Ich bin cool und heldenhaft, schaut alle her wie toll ich bin", sondern wirklich eine Art Kampf ums Überleben. Ohne dass Cecilia diese typische Heldennummer abgezogen und sich dabei selbst gefeiert hat oder so.
Die "Monster", die der Autor in dem Buch kreiert, sind auch sehr interessant und gut ausgearbeitet. Man versteht sie irgendwo, hasst sie gleichzeitig und wird teilweise richtig, richtig sauer auf sie, weil sie etwas tun.. Achja, keine Spoiler :P
Das Buch kann ich wirklich jedem nur ans Herz legen, es ist wirklich super, lässt sich schnell lesen und die Mischung ist einfach nur toll :) Mir haben übrigens die winzigen Harry Potter - Anspielungen sehr gut gefallen! Sie waren nicht zu viel und haben dem Buch noch das gewisse Etwas verliehen.


Schreibstil:
Mir haben die Perspektivwechsel zwischen Cecilia und Tristan gut gefallen, weil man dadurch nicht nur Cecilia, sondern auch den Nerd sehr gut kennengelernt hat. Die Ich-Perspektive hat sehr gut in das Buch gepasst und ich konnte es flüssig lesen.

Cover:
Das Cover ist sooo hübsch! Es passt zu Cecilia, zur Geschichte und ist einfach nur toll. Ich mag die dezenten Farben und dass das Buch dennoch auffällt :)

Bewertung:
Ich gebe 6 Sterne, weil das Buch einfach so toll war! Mir sind die Charaktere ans Herz gewachsen und die Geschichte hat mir super gut gefallen.




♥ Ein riesengroßes Danke an Carlsen für das Rezensionsexemplar ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen