Dienstag, 10. November 2015

*Ein Traum*

Die Landkarte des Himmels als TaschenbuchHey! Ich habe eben gerade die letzten Kapitel von Die Landkarte des Himmels von Félix J. Palma verschlungen und muss euch sagen, dass der Roman einfach wundervoll ist! Ich liebe den Schreibstil des Autors und vor allem seine vielen unterschiedlichen, sowie vielschichtigen und wandelbaren Charaktere, die mich auch in diesem Teil wieder maßlos beeindruckt haben. Palma schafft es, dass jeder Charakter eine eigene, wichtige Rolle im Roman spielt und dass erst am Ende klar wird, was das Entscheidene jeder einzelnen Handlung der Personen war. Außerdem vermag es Palma, den Leser gekonnt in eine gleichermaßen fantastische sowie grauenhafte und verwirrende Geschichte zu verwickeln, die er wunderbar bildhaft präsentiert. Als Leser springt man zwischen verschiedenen Charakteren und lernt jeden einzelnen kennen, wobei nicht jeder gleich sympathisch ist. Die Charaktere verstricken sich gegenseitig in ein Netz aus Halbwahrheiten und Lügen, keiner ist nur gut und keiner scheint DEN Durchblick zu haben. Einzig und allein der Autor behauptet,  diesen Überblick zu haben und wirft einem als Leser nur kleine Bröckchen davon hin, was er einem auch des Öfteren mitteilt. Ich finde es sehr unterhaltsam, dass Palma die Geschichte zuweilen einfach unterbricht und den Leser direkt anspricht, um ihn auf etwas aufmerksam zu machen oder vom Geschehen fort zu führen. Dies lockert meiner Meinung nach die ganze Story etwas auf. Der Handlungsstrang des Buches wird zeitweise etwas unübersichtlich und man weiß nicht so recht, wohin alles führen soll, doch am Ende, das kann ich wohl verraten, ergibt doch tatsächlich alles einen Sinn.
Lg, em

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen