Samstag, 19. November 2016

[Rezension] Coraline

 
Autor: Neil Gaiman
Seitenzahl: 175
Verlag: Heyne (meine Ausgabe) / Arena
ISBN: 978-3-453-50376-2 (meine ausgabe von Heyne) 
9783401507460 (Arena) -> bestellen

Erster Satz:
Kurz nach dem Umzug entdeckte Coraline in dem Haus, in das sie gezogen waren, eine Tür.

Inhalt:
Coraline zieht mit ihren Eltern in ein altes merkwürdiges Haus. Sie entdeckt eine verschlossene Tür, öffnet sie - und betritt eine andere Welt. Es sieht seltsamerweise genauso aus wie daheim, doch Coraline wittert Gefahr - und behält recht. Denn die „andere Mutter“ ist eine böse Zauberin, eine Kinderfängerin …
(Quelle: Amazon

Meine Meinung:
Der Film zu dem Buch war echt klasse, wesshalb ich unbedingt das Buch dazu lesen wollte. Ich war neugierig, in wie weit sich beides unterscheidet und wollte schauen, ob diese unheimliche Atmosphäre, die in dem Film herrscht, auch in dem Buch zu finden ist. 

Ich muss sagen, dass der Film sehr viel besser war, denn der Schreibstil des Buches hat mir jetzt nicht allzu gut gefallen, außerdem fehlten mir einige Kleinigkeiten, die den Film so toll gemacht haben, im Buch aber überhaupt nicht vorkamen. Da wäre zum einen der Enkel der Vermieterin, der in den Filmen ja nicht allzu unwichtig ist... Und auch einige Szenen waren ganz anders. 
Normalerweise ist es ja so, dass man ein Buch liest, dann den Film schaut und sagt "Da haben die mir aber zu viel anders gemacht, die haben ja das Beste weggelassen!". Nun, bei Coraline ist das genau anders herum.
Nichtsdestotrotz ist das Buch kurzweilig gewesen und es hat mir auch Spaß gemacht, darin zu lesen! Vor allem, weil es nur wenige Seiten hat und ich gerade so unglaublich viele dicke Bücher lese, dass mir eine kurze Geschichte auch mal ganz gelegen kam!
Inhaltlich fand ich es jedenfalls ganz nett, bestimmt hat das ganze auf Kinder bzw. Jüngere Jugentliche eine ganz andere Wirkung! 
Das Haus, die andere Mutter und die seltsamen Kreaturen waren auf jeden Fall richtig cool und Coraline sehr tapfer. Die Geschcihte gefällt mir ganz gut.

Schreibstil:
Für meinen Geschmack viel zu knapp und Farblos, was aber vielleicht auch Absicht ist, weil irgendwer meinte, dass das gut zu der Geschchte passt.. Wer weiß. Ich hätte ein paar ausführlichere Sätze oder auch mal einen besseren Einblick in die Gefühle und Gedanken von Coraline ganz schön gefunden.

Cover:
Ich habe mir die Ausgabe von Heyne ausgesucht, weil ich es bei Büchern lieber mag, wenn das Cover nicht das vom Film ist..! Mir gefällt das düstere mit der günen Tapete und der Tür echt gut und auch der Schriftzug mit dem Knopf ist toll. Das Cover beinhaltet eigentlich alles, was in dem Buch wichtig ist.

Bewertung:
Ich vergebe 3 von 5 Sternen, weil mich das Buch leider nicht umgehauen hat und der Film um Längen besser ist.
 
 

Kommentare:

  1. Der Film ist soooooooo creepy und ja ich fands auch schade, dass der Junge fehlte. Ich mochte das Buch aber doch ziemlich gern. Unter anderem wirklich weil es so kurz war und ich fand den Schreibstil klasse, es passt irgendwie zum Inhalt :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Lara!
    Ja, der Film ist super Creepy :D
    Darum mag ich ihn ja so! Ich fand das Buch ja auch ganz cool, aber wen ich es mit anderen 4 oder 5 Sterne-Büchern vergleiche, dann passt das irgendwie nicht :D
    Alles Liebe,
    Emely ♥

    AntwortenLöschen