Über meine Rezensionen

10/11/2017
Hallo ihr da draußen!

Seit einiger Zeit fällt es mir erstaunlich schwer, meine Rezensionen zu schreiben. Darum habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, woran das liegen könnte.
Habe ich keine Lust mehr zu bloggen? - Daran liegt es definitiv nicht!
Also weiter.
Sind die Bücher, die ich lese, langweilig? - Keinesfalls!

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich das einfach schon viel zu lange nach ein und demselben Schema mache, darum möchte ich meine Rezensionen ab sofort anders aufziehen. Wie genau ich das machen werde, steht noch in den Sternen, aber anders wird es auf jeden Fall. Vielleicht wird es auch mal wieder Zeit, meinen Blog umzustrukturieren. Mal sehen. Momentan bin ich zwar ziemlich vollgepackt mit Aufgaben, die ich mir selbst aufgehalst habe, aber dazu gehört eben auch mein Blog. Und der muss mir schließlich gefallen, immerhin ist er sowas wie das Zentrum, von dem alles ausgeht.
Tatsächlich hat alles, was ich momentan so mache, genau hier angefangen. Aber dazu vielleicht ein andermal mehr!
Ich wollte euch auch nur vorwarnen, damit ihr nicht überrascht seid, wenn sich hier ein bisschen was ändert. Aber vielleicht wird es ja auch gar nicht so viel. Wir werden sehen.

Ihr hört von mir!
Alles Liebe,
Emely

Kommentare:

  1. Hallo Emely,

    mir geht es ein bisschen ähnlich, aber ich hab das für mich so gelöst, dass ich jede Rezi mittlerweile sehr individuell halte vom Aufbau her. Je nachdem, welchen Schwerpunkt ich selber beim Lesen hatte und welche Eindrücke.
    Ich schreibe meine Rezis jetzt wieder spontaner und nicht "streng nach meinen Notizen" und auch nicht nach einem bestimmten Schema; und so kommt wieder etwas mehr Abwechslung rein und macht mir auch wieder viel mehr Spaß!

    Ich bin gespannt, inwieweit du dich verändert wirst :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee :)
      Eigentlich halte ich mich ja nie wirklich an irgendwas, ich habe nur meinen Aufbau mir Erster Satz, Klappentext, Meine Meinung, Schreibstil, Cover & Bewertung. Inhaltlich mache ich ja alles sehr spontan :D
      Aber eben den Aufbau will ich ein wenig aufbrechen, weil ich das Gefühl habe, bei einigen Punkten immer dasselbe zu schreiben... Ich habe überlegt, ob ich vielleicht immer eine kleine "Einleitung" vor der Rezension schreibe, also etwas quatsche, bevor es dann losgeht :D Mal sehen, was ich letztendlich machen werde ;)

      Alles Liebe, Emely

      Löschen
    2. Guten Morgen!

      Dann bin ich mal gespannt :)
      Den Aufbau den du oben beschreibst hab ich natürlich auch. Das dient ja einfach der Übersichtlichkeit und finde ich gut so wie es ist. Nur innerhalb von "Meine Meinung" kann viel rumspielen denke ich. Eben was persönliches noch dazu sagen, Bildchen vom Buch einfügen, und der Rest ist, wie du schon sagst, zum Inhalt passend spontan.

      Ich hatte das vorher auch etwas strukturierter, was natürlcih auch seine Vorteile hat, aber es ist dann eben immer das gleiche Schema. Seitdem ich das weglasse und bei meiner Meinung das schreibe, was mir in den Sinn kommt, klappt es besser für mich und ist auch individueller auf das jeweilige Buch zugeschnitten.

      Ich hab deinen Beitrag heute in meiner Stöberrunde verlinkt :)

      Löschen

Powered by Blogger.